Vorschulkinder sind in Corona-Zeiten noch viel weniger ausgelastet als Schulkinder, haben sie doch keine Hausaufgaben und noch weniger Möglichkeiten, sich alleine zu beschäftigen. Annette Schneider, Professorin für Kindheitspädagogik, schlägt eine Hausaufgabe für Kleinkinder vor.

Vorschulkinder erleben ihre aktuelle „Homeoffice-Zeit“ oftmals einschränkend für ihren Bewegungsdrang, da dieser im heimischen Kinderzimmer oftmals nicht so ausgelebt werden kann wie in der Kita. Hier findet ihr ein paar Ideen, wie ihr mit Zeitungsbällen und Gegenständen aus eurem Kinderzimmer selber einen Bewegungsparcours aufbauen und durchlaufen könnt.

Was braucht ihr dazu?

  • Eine alte Zeitung, aus der ihr viele unterschiedlich große Zeitungsbälle formt
  • Gegenstände aus eurem Kinderzimmer, wie z.B. Plüschtiere, Autos, Legobauten etc.
  • Gegenstände aus dem Haushalt: Plastikschüsseln, Joghurtbecher, Plastikflaschen, Eimer etc.
  • euren Kindertisch und Kinderstühle

Was Ihr damit machen könnt:

  1. Sammelt alle Gegenstände zusammen
  2. Sucht euch ein Zimmer (Flur, etc.), wo ihr ein wenig Platz habt
  3. Malt euch einen Plan, auf dem ihr die Gegenstände in einem Kreis anordnet, durch den ihr später die Zeitungsbälle kicken, rollen, werfen, blasen, … wollt
  4. Baut den Parcours nach eurem Plan auf
  5. Nun könnt ihr die Zeitungsbälle durch den Parcours
    1. mit dem Füßen kicken (mal mit dem rechten, mal mit dem linken Fuß)
    2. mit der (rechten und linken) Hand rollen könnt
    3. mit dem Mund pusten könnt
    4. … oder was euch sonst noch einfällt

Was habt Ihr gelernt?

  • War euer Plan gut?
  • Welche Bewegungen haben am meisten Spaß gemacht?
  • Welche Parcours-Runde hat am besten geklappt?

Was die Eltern wissen sollten:

Bei dieser Aufgabe werden Elemente aus dem Orientierungsplan angesprochen, nämlich aus den Bildungs- und Entwicklungsfeldern:

  • „Denken“ (Pläne erstellen, Beobachtungen reflektieren und dokumentieren)
  • „Sinne“ (Nutzung der Sinne, zur Orientierung und Gestaltung)
  • „Körper“ (Entwicklung eines Gespürs für die eigenen Fähigkeiten, Aufbau von koordinativen Fähigkeiten, Differenzierung feinmotorischer Fähigkeiten)

Neben dem Spaß an der Bewegung haben die Kinder auch einen nachhaltigen Lerneffekt, der auf eigenen Erfahrungen beruht.

Weitere Tipps mit kleinen Filmen gibt es auch unter https://www.ako-schneider.de/digitale-inhalte.