Architektur-Studierende entwerfen und bauen eine mobile Theke für die Fachschaft und eröffnen das BAU-Café.

In einem zweiwöchigen Wahlpflichtmodul hatten Bachelor-Studierende der Architektur in ihrem dritten Jahr jüngst eine kleine, aber en détail herausfordernde Aufgabe: Sie sollten eine Theke für die Fachschaft entwerfen und diese anschließend bauen. Mit der Theke möchte Prof. Dr. Marc Kirschbaum die engagierte Arbeit der Fachschaft unterstützen und sie besser publik machen. Zusammen mit dem Werkstattleiter der School, Klaus Friedrich, hat er die Arbeit betreut.

In der ersten Woche haben sich die Studierenden mit den genauen Anforderungen an die Theke wie Größe, Mobilität, Kaffeezubereitung, Kosten, Logistik und nicht zuletzt Ästhetik vertraut gemacht. In Zweierteams haben sie anschließend ihre Entwürfe erarbeitet. Die zwölf entstandenen Entwürfe sind von Prof. Kirschbaum, Herrn Friedrich und Vertretern der Fachschaft juriert worden. Den ersten Platz belegte der Entwurf von Naemi Hencke und Merve Tuban, die sich mit den Themen „Haus“ und „Mobilität“ auseinandersetzten. „Das klare Konzept spiegelt sich wunderbar im Entwurf wider und erscheint uns sehr passend für eine studentische Zielgruppe“, so Kirschbaum.

Die gesamte Studiengruppe hatte anschließend die Aufgabe, den Entwurf termin- und kostengerecht umzusetzen. Von der Frage, wie mit Fahrradreifen eine Achse für eine Theke ausgebildet werden kann, über die Elektrifizierung, die richtige Lichtstimmung, die Konstruktion der Theke bis zum Ablauf von Kaffeezubereitung und -verkauf musste Einiges gelöst werden. „Ebenso wie bei natürlich viel komplexeren Architekturprojekten wird hier die Umsetzbarkeit eines Entwurfs deutlich – eine wichtige Erfahrung“, so Kirschbaum. Werkstattleiter Friedrich war begeistert vom „Willen und handwerklichen Geschick der angehenden Architekten.“

Die Jungfernfahrt für die Theke hat bereits erfolgreich stattgefunden: Die Fachschaft bietet nunmehr regelmäßig Kaffee, Tee, Fritz-Cola und Bionade im Foyer der School in der BS 11 an – und zwar immer mittwochs in Modulwoche 1 und 3, jeweils ab 11 Uhr und ab 15.30 Uhr. Schauen Sie vorbei! – die Fachschaft, die Studierenden und die Kolleginnen und Kollegen der School freuen sich!

Das nächste BAU-Café öffnet am Mi., 22.11.2017.