Spaß durch Offenheit, Engagement und Adrenalin:

„CORIGE“ STARTKLARTAGE AN DER SCHOOL

Es war eine logistische Herausforderung, die vielen deutschen und internationalen Erstis auf CORE-Art willkommen zu heißen und optimal auf den Studienstart vorzubereiten! Aber es hat sich gelohnt: Auf einem One-Minute-Papier gaben weit über 90% von ihnen ein positives Feedback:

„Very good and welcoming“,

 „ich konnte viel mitnehmen und fühle mich gut für das Studium vorbereitet“,

„auf spaßige, interaktive Weise große Info-Mengen merkbar weitergegeben“.

Bei der School-Rallye, die freitags vom Campus auf die School „zoomte“, lernten die Erstis, sich in Gebäude und Organisation zurechtzufinden: Sie legten ein Organigramm, begrüßten sich in fremden Sprachen, probten den Robotertanz, fotografierten Lernorte, erfanden einen School-Slogan  – und ließen ein Ei fliegen! „Nebenbei“ lernten sie die Studiengangsleiter kennen und erhielten alle relevanten Unterlagen.

Am Montag erfuhren sie alles über wichtige Abläufe, IT und Bibliothek – aber nicht mehr durch lange Powerpoint-Vorträge, sondern „hands on“ in einem Gruppenpuzzle. Wann muss ich mich zu Prüfungen anmelden? Was ist, wenn ich mal krank bin? Wie lese ich eine Modultabelle? Was ist, wenn ich durchfalle? Zu diesen und noch viel mehr Fragen lösten sie gemeinsam kleine Fälle, die ihnen genauso auch begegnen können.

An den folgenden Tagen ging es in die Projekte der eigenen Studiengänge: Die Architekten entwarfen ein Logo für die Freibier-Gläser, die sie im Verlauf des Studiums im Bau-Kino füllen lassen können. Die Ingenieure simulierten eine „Schrauberfirma“ und erlebten live, wie wichtig klare Absprachen und Feedbackschleifen sind.

Am Donnerstag stellte sich in der CORE-Reflexion die Frage: Was war eigentlich „CORE“ an dem, was wir bisher gelernt haben? Und das war richtig viel: eigenes Tun, gemeinsames Erarbeiten und „selber denken“ – die Erstis fanden es sehr effektiv!

Übrigens: Deutlich über die Hälfte der Erstis gaben an, dezidiert wegen CORE an der Hochschule zu sein!

School of Engineering and Architecture: Studying Overseas Enjoying Academics!

Wollt ihr Näheres wissen? Kontaktiert uns gerne: susanne.edinger@srh.de