Vom 5. September bis 15. September 2017 gastierte die Ausstellung des Deutschen Ziegelpreises 2017 an der School of Engineering and Architecture. Der Student Alessandro Gampe hat sie sich angeschaut.

Zum dritten Mal wurde der Deutsche Ziegelpreis 2017 vom Ziegel Zentrum Süd e.V. in einer Kooperation mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit verliehen. In einem Vortrag an der SRH Hochschule Heidelberg am 5. September 2017 präsentierte Waltraud Vogler, Jurymitglied des Ziegel Zentrums Süd, die Preisträger und die vergebenen Anerkennungen den Studierenden und Architekturinteressenten.

Besonders spannend fand ich den Beitrag des Gastredners Florian Zielinski, Partner des Architekturbüros su und z Architekten München, der eigene Bauten vorstellte.

Die Ausstellung des deutschen Ziegelpreises 2017 gastierte vom 5. bis 15. September 2017 im Foyer der School of Engineering and Architecture der SRH Hochschule Heidelberg. Gegenstand der Ausstellung waren Bauwerke, die in monolithischer und mehrschaliger Bauweise ausgeführt worden sind. Mein Fazit nach dem Deutschen Ziegelpreis und der Ausstellung ist, dass der Baustoff Ziegel verschiedene Qualitäten in architektonischen Dimensionen hervorbringt.

Text und Fotos: Alessandro Gampe