Seit 2011 kooperiert das Institut für wissenschaftliche Weiterbildung und Personalentwicklung der SRH Hochschule Heidelberg erfolgreich mit dem Deutschen Fußball Bund e.V. und der Deutschen
Fußball Liga und führt seitdem regelmäßig etablierte Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich „Sicherheitsmanagement“ durch. Nun wurden erneut 15 Sicherheitsmanager im Fußball zertifiziert.

Hier der Bericht des DFB/DFL:

Erfolgreicher Abschluss des zehnten Kurses des Zertifikatsstudiums zum „Zertifizierten Sicherheitsmanager im Fußball“: Zum Jubiläum der gemeinsam von DFB, DFL und der SRH Hochschule Heidelberg durchgeführten Ausbildung erhielten 15 Absolventinnen und Absolventen das begehrte Abschlusszertifikat. DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius gehörte zu den ersten Gratulanten, DFL-Direktor Ansgar Schwenken hatte die Abschlussprüfungen eröffnet.

In diesem Jahr wurden zwei der sieben Module des Zertifikatsstudiums aufgrund der Corona-Pandemie nicht als Präsenzveranstaltungen, sondern webbasiert durchgeführt. Ebenso wurden die Abschlussarbeiten digital präsentiert und das abschließende Kolloquium online absolviert. Die Leistungen der 15 Absolventinnen und Absolventen schmälerte das nicht. Als Jahrgangsbeste schlossen Petra Saretz, Vorstand Organisation & Lizensierung und Veranstaltungsleiterin des 1. FC Heidenheim, und Alexander Beuerle, Sicherheitsbeauftragter des 1. FC Kaiserslautern, den zehnten Kurs ab.

Das seit 2011 jährlich durchgeführte Zertifikatsstudium haben mittlerweile 140 Fachleute erfolgreich absolviert. Ziel der Ausbildung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestmöglich auf die immer komplexer werdenden Herausforderungen vorzubereiten, die die Abwicklung einer Sportgroßveranstaltung mit sich bringt. Das Lehrangebot richtet sich vor allem an Sicherheitsverantwortliche der Profispielklassen, Regional- und Landesverbände und des DFB. Im Oktober 2020 wird der elfte Kurs zum „Zertifizierten Sicherheitsmanager im Fußball“ beginnen.

„Ergebnis des Studiums ist eine echte Win-win-Situation“

Petra Saretz, Vorstand Organisation & Lizenzierung 1. FC Heidenheim, sagt: „Das Ergebnis dieses Studiums ist eine echte Win-win-Situation. Denn von dem Wissen der Absolventen profitieren nicht nur die Vereine und das Netzwerk, in dem die Sicherheitsbeauftragten arbeiten, sondern vor allem die Stadionbesucher.“

Nico Hergesell, Event & Projektmanagement, Stadion Zwickau Betriebs GmbH, erklärt: „Die Teilnahme am Lehrgang war für mich persönlich eine spannende und herausfordernde Aufgabe. Als externer Lehrgangsteilnehmer aus dem Bereich Stadionbetrieb war die Studienzeit für mich sehr aufschluss- und lehrreich. Außerdem konnte ich mein Netzwerk erweitern, mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Dozenten werde ich im Kontakt bleiben. Für mich war der Jubiläumslehrgang ein Erfolg.“

Andreas Motter, Mitarbeiter DFB-Team Sicherheit, sagt: „Das Studium des Zertifizierten Sicherheitsmanagers hat mir gezeigt, dass es trotz mehrjähriger Erfahrung wichtig ist, sich im sehr komplexen und dynamischen Bereich des Sicherheitsmanagements regelmäßig fortzubilden und auszutauschen.“