Kurzinterview mit der Landes-Behindertenbeauftragten Stephanie Aeffner

Der Hochschulrat ist um zwei Mitglieder reicher: Stephanie Aeffner, Landes-Behindertenbeauftragte von Baden-Württemberg, und Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer der Mediengruppe Dr. Haas, ergänzen seit Ende 2018 das bedeutende Gremium der SRH Hochschule Heidelberg.

Bei der ersten Sitzung in diesem Jahr wurde Prof. Dr. Peter Graf von Kielmansegg als Vorsitzender des Hochschulrats nach 10-jähriger Tätigkeit verabschiedet. (Foto v.l.: Prof. Dr. Dietmar von Hoyningen-Huene, Frau Rade, Prof. Dr. Eckart Würzner, Herr Diener, Frau Sutter, Herr Hettich, Prof. Dr. Andreas Dulger, Prof. Dr. Peter Graf von Kielmansegg; vorne: Stephanie Aeffner).

Wir-Online sprach mit Stephanie Aeffner, die 2006  ihren Diplomabschluss der Sozialen Arbeit an der SRH Hochschule Heidelberg absolvierte und „gerne hierher zurückkehrt “, wie sie sagt.

Was möchten Sie im Hochschulrat erreichen?

Ich möchte die Chancen im Studium für Menschen mit Behinderungen verbessern, aber auch Diversity-Kompetenz vermitteln. Der Arbeitsmarkt ist nicht fit dafür. Wir leben in einer defizitorientierten Gesellschaft: Personaler sehen nur die Worst-Case-Szenarien statt den Gewinn, wenn sie Menschen mit einer Behinderung einstellen. Das Bildungssystem ist genauso orientiert: Es gibt ein Standardpaket, was alle können müssen. Doch nicht alle haben die Chance hier teilzunehmen und ihre individuellen Fähigkeiten einzusetzen.

An der SRH Hochschule Heidelberg möchte ich mich für einen gerechten Nachteilsausgleich und eine Veränderung in der Wahrnehmung einsetzen. Da ich selber eine Behinderung habe, kann meine Perspektive dabei hilfreich sein.

Was ist Ihnen darüber hinaus persönlich wichtig?

Ich bin von Gerechtigkeit sehr umgetrieben. Die Politik hat die Aufgabe, für einen Interessensausgleich zu sorgen. Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist dabei für das Funktionieren als Gesellschaft immens wichtig. Leider finden Menschen mit Behinderung meist zu wenig Gehör. Ich möchte ihnen eine Stimme geben und selbst dazu befähigen, eine Stimme zu sein!

 

Ein Interview mit Stephanie Aeffner auf Radio Regenbogen finden Sie hier.

Weitere Informationen über die Möglichkeiten zum Studieren mit einer körperlichen oder seelischen Behinderung erhalten Sie auf unserer  Website.

Der Hochschulrat

Der Hochschulrat ist Aufsichtsorgan der Hochschule. Er trägt Mitverantwortung für die akademische Entwicklung der Hochschule und sichert gemeinsam mit der Rektorin die Beachtung des Landeshochschulgesetzes Baden-Württemberg. Die Mitglieder werden jeweils von der Gesellschafterversammlung der SRH Hochschulen GmbH berufen. Die Rektorin und die Prorektoren nehmen an den Sitzungen des Hochschulrats beratend teil. Der Senat hat ein Vorschlagsrecht für zwei Hochschulratsmitglieder.