Mit Prof. Dr. Franz Hollich und Prof. Dr. Ajinkya Prabhune konnte der Dekan der Fakultät für Information, Medien und Design Prof. Dr. Alexander Häntzschel kürzlich zwei Neuzugänge begrüßen.

Franz Hollich hat an der früheren Universität Karlsruhe (heute KIT) Wirtschaftsingenieurwesen studiert und darin auch promoviert, kam früh in Kontakt mit SAP-Produkten und war letztlich über 30 Jahre für den SAP-Konzern rund um die Welt in der Software-Entwicklung tätig. Der akademischen Lehre ist er aber immer verbunden geblieben und wird nun zukünftig Studierende der Wirtschaftsinformatik an der SRH darin unterstützen, ingenieurtechnische Verfahren der Mathematik und Informatik anzuwenden. Als akademischer Zehnkämpfer mit Einblicken in verschiedene Disziplinen liegt es ihm besonders am Herzen, ein vertieftes Verständnis für die Gestaltungsmöglichkeiten der Wirtschaftsinformatik zu vermitteln sowie konkrete Problemlösungskompetenzen zu fördern.

Ajinkya Prabhune hat einen Bachelor in Informatik in der Nähe seiner Heimat im indischen Pune absolviert. Entgegen dem allgemeinen Trend in Indien zog es ihn nicht in die USA, sondern nach Deutschland, wo er den nächsten Schritt an der SRH Hochschule Heidelberg mit dem Master in Applied Computer Science (ACS) machte, den er 2011 abschloss. Im Anschluss war er ebenfalls mehrere Jahre für SAP tätig, um schließlich am KIT in Karlsruhe mit einer Promotion in Angewandter Informatik zum Thema Metadata & Provenance im Bereich der Framework-Modellierung zu graduieren. Seit 2012 war er auch bereits als externer Dozent für die Fakultät tätig und ist der SRH damit in doppelter Hinsicht sehr verbunden. In der Lehre wird er zukünftig intensiv die Studierenden in den Studiengängen Applied Computer Science und Big Data betreuen und sich akademisch auf Big Data Management sowie Frameworks im Bereich der Science Data Repositories fokussieren. Und auch das CORE-Prinzip der SRH ist ihm dabei alles andere als fremd, da er in seiner Lehrtätigkeit schon immer sehr studierendenorientiert war.

Der Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Alexander Häntzschel, freut sich sehr über die beiden Neuzugänge in seinem Team: „Beide Professoren haben sich bereits zahlreiche Meriten in Forschung und Lehre erworben und werden unseren innovativen IT-Studiengängen um Wirtschaftsinformatik, Applied Computer Science und Big Data weitere wichtige Impulse verleihen, damit die Studierenden dieser Fakultät auch weiterhin genau die Kompetenzen vermittelt bekommen, die sie für einen Karriere in der IT-Branche benötigen“, so Häntzschel.