Die Fakultät für Angewandte Psychologie unserer Hochschule sucht Personen ab 18 Jahren, die noch nicht positiv auf Corona getestet wurden oder aber bereits eine nachgewiesene Infektion überstanden haben. „Wir brauchen euch“, rufen Ivo Sendler und weitere Psychologie-Studierende alle Personen ab 18 auf. „Damit helft ihr die Covid-19-Forschung zu unterstützen.“

Wie beeinflusst Covid-19 langfristig die kognitive Leistungsfähigkeit? Das untersuchen Forscher der SRH Hochschule Heidelberg in ihrer deutschlandweiten Studie „CogniCovid19“. In einer Online-Befragung, die sich an alle Personen ab 18 Jahren richtet, erfassen sie Aussagen zum Wohlbefinden, zu Alltagsaktivitäten und zu einem möglichen Krankheitsverlauf einer Corona-Infektion. Die kognitive Leistungsfähigkeit wird mit Aufgaben zur Merk- oder Reaktionsfähigkeit getestet. Teilnehmen können Personen, die bereits eine Corona-Infektion durchgemacht haben, aber auch Erwachsene, die noch nicht positiv auf das Virus getestet wurden. Die Teilnahme dauert insgesamt etwa eine Stunde. Alle Studierenden der SRH Hochschule Heidelberg können eine VPN-Stunde dafür abrechnen.

„Während es bereits Erkenntnisse über hirnorganische Auswirkungen einer Infektion mit SARS-CoV-2 gibt, wurden potenzielle Beeinträchtigungen der kognitiven Leistungsfähigkeit bislang nur unzureichend untersucht. In dieser Studie wollen wir uns ganz gezielt die Auswirkungen auf spezifische kognitive Funktionen anschauen, wie z.B. bestimmte Bereiche der exekutiven Funktionen und des Gedächtnisses“, so Dr. Ann-Kathrin Zaiser, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der SRH Hochschule Heidelberg. Prof. Dr. Patric Meyer, der die Studie gemeinsam mit ihr leitet, ergänzt: „Es ist essenziell, dass diese Forschungslücke geschlossen wird. Wir gehen davon aus, dass insbesondere bei Personen mit milderen Verläufen viele längerfristige Beeinträchtigungen bislang unentdeckt geblieben sein könnten, da sie sich im Alltag nicht immer offensichtlich zeigen. Die in der Studie verwendeten Aufgaben sollen genau diese Beeinträchtigungen aufdecken.“ Nach Abschluss der Studie sollen die Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Den Link zur Teilnahme finden Sie unter https://www.soscisurvey.de/CogniCovid19/.