Die School of Engineering and Architecture freut sich mit dem Architektur-Studenten David Deussen über das hoch anerkannte Stipendium, das ihn mit 40.000 US$ unterstützt!

Das Fulbright-Programm ist eines der renommiertesten und prestigeträchtigsten Stipendienprogramme der Welt. In diesem Jahr hat die Organisation eines der begehrten Stipendien an den Architektur-Studenten der SRH Hochschule Heidelberg vergeben: „David Deussen hat durch seine fachlichen, aber vor allem auch sozialen und interkulturellen Kompetenzen überzeugen können und ist ein würdiger Repräsentant unserer Hochschule“, berichtet sein Vertrauensdozent Prof. Dr. Marc Kirschbaum von der School of Engineering and Architecture.

Das Bewerbungsverfahren für das Stipendium war sehr aufwändig. Kirschbaum ist in der Region der einzige Fulbright-Vertrauensdozent, der die Stipendienbewerber in diesem Verfahren unterstützt. Im April 2019 startet Deussen sein Master-Studium an der SRH Hochschule Heidelberg und wird in diesem Rahmen ab September für neun Monate an die University of Oregon at Eugene gehen – eine Hochschule, die für ihren Studienschwerpunkt „ökologische Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau“ bekannt ist. „Ich freue mich sehr auf meine Zeit in den USA,“ sagt David Deussen. „Und ich freue mich auch schon darauf, das Wissen von dort wieder hier in die Praxis einbringen zu können.“

Die School auf Insta: https://www.instagram.com/hshd_architecture/