Im ersten Semerster ist alles neu. Neuer Campus, neue Aufgaben und Erwartungen und für einige auch eine ganz neue Stadt. MuK-Studentin Lara Schneider-Fresenius zeigt euch heute eure Studienstadt!

Eine neue Stadt muss man erst erkunden und sich nach und nach mit ihr vertraut machen. Besonders schön ist das natürlich mit den neunen Kommilitoninnen und Kommilitonen. Denn neue Freundschaften entstehen und wachsen oft durch gemeinsame Erlebnisse. Deshalb findet ihr in diesem Artikel die besten, lustigsten und schönsten Attraktionen und Events, die Heidelberg zu bieten hat.

Heidelberger Schloss

Das Heidelberger Schloss ist das Wahrzeichen der Stadt. Hier solltet ihr auf jeden Fall vorbeischauen. Es ist auch nicht zu übersehen, denn die alte Schlossruine thront über der Stadt und ist somit von vielen Orten in Heidelberg aus sichtbar. Erreichen könnt ihr das Schloss mit einer kleinen Wanderung zu Fuß oder über die alte Bergbahn.

Der Aufstieg über den Burgweg lohnt sich auf jeden Fall, denn je näher man dem Schloss kommt, desto besser wird die Aussicht. Oben angekommen hat man nicht nur einen spektakulären Ausblick, sondern auch das Gefühl, direkt in eine Szene von „Harry Potter“ hineingestolpert zu sein.

Besonders abends oder bei Nacht ist der Ausblick über die Stadt besonders schön, denn die Altstadt und die Alte Brücke werden dann von Laternen und Lichtern beleuchtet.

Kornmarkt

Für einen Perspektivwechsel lohnt es sich, den kleinen Kornmarkt oder den großen Markplatz gleich daneben zu besuchen. Hier gibt es auch jede Menge Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Mit diesem Blick auf das erhöhte Schloss und die umliegenden Häuschen lässt sich das geschäftige Treiben der Menschen entspannt beobachten.

Im Winter befindet sich hier auch der Heidelberger Weihnachtsmarkt, und auf dem Kornmarkt lädt eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen ein.

Königstuhl

Heidelberg ist auf jeden Fall die Stadt mit den atemberaubendsten Ausblicken. Einen der schönsten kann man vom Königstuhl aus genießen. Der beste Foto-Spot befindet sich nicht weit vom „Berggasthof Königstuhl“. Unterhalb des Hotels liegt eine große Lichtung – Picknick gefällig?!? Bei gutem Wetter ist der Ausblick auf Heidelberg gigantisch.

Wer keine Lust hat, einen Picknickkorb mitzuschleppen, wird auf jeden Fall nicht verhungern oder verdursten, denn oberhalb der Lichtung gibt es ein an das Hotel angeschlossenes Restaurant und einen separaten Kiosk.

Erreichen könnt ihr den Königstuhl entweder mit der Bergbahn, die auch zum Schloss hinaufführt, oder mit dem Auto.

Alte Brücke und Neckarwiese

Ein weiteres Wahrzeichen von Heidelberg ist die „Alte Brücke“. Sie führt von der Altstadt direkt über den Neckar und ist deshalb ein weiterer wunderschöner Foto-Spot in Heidelberg. Für alle Hobbyfotografen unter euch ist das ein absolutes Muss.

Wenn ihr euch, sobald ihr die Brücke überquert habt, links haltet, gelangt ihr zur Neckarwiese. Diese liegt direkt am Wasser und ist ein guter Treffpunkt mit Freunden. Im Sommer kann man hier grillen, feiern oder einfach die Sonne genießen und ein bisschen quatschen. An einem milden Herbst- oder Wintertag eignet sich die Neckarwiese für einen schönen Spaziergang, bei dem man ein bisschen Natur auf der einen und die schönen Häuser und das Schloss auf der anderen Seite bewundern kann.

Bummeln durch die Innenstadt

Wer ein bisschen mehr Trubel und Abwechslung sucht, sollte definitiv die Hauptstraße entlangschlendern. Hier findet ihr neben den gängigen Läden und großen Ketten auch kleine Boutiquen und Cafés.

Dabei entdeckt ihr auf jeden Fall immer etwas Neues, denn die Heidelberger Fußgängerzone ist mit 1,6 Kilometern angeblich die längste Fußgängerzone Europas.

Die besten Food-Spots

Auch kulinarisch hat Heidelberg einiges zu bieten. Das beste Eis der Stadt gibt es gibt es im Eiscafé „Schmelzpunkt“ auf der Hauptstraße.

Wer eher Lust auf französische Desserts hat, sollte sich auf jeden Fall durch das große Sortiment an Macarons in der „Macaronnerie“ probieren.

Leckere und frische Sandwiches, Pancakes und Bows findet ihr im „Café Deer“ oder im „Nomad“. Hier ist ein idealer Ort zum Frühstücken und Brunchen mit neuen Freunden. Wer außerdem mit viel Trubel um sich herum produktiver arbeiten und lernen kann, ist hier genau richtig.

Wer eher Lust auf etwas Herzhaftes hat, ist bestimmt im kleinen Restaurant „Unter Freunden“ richtig. Hier könnt ihr euch aus verschieden belegten Stücken eine eigene Pizza zusammenstellen.

Eine bunte Mischung gibt es im „Urban Kitchen“ unweit der Heidelberger Stadtbücherei. In dem modernen und lockeren Ambiente findet jeder etwas, denn die Speisekarte reicht von saftigen Burgern über leckeres Curry bis hin zu einer frischen Pizza.

Wer es eher etwas ausgefallener mag, findet im Restaurant „Sahara“ libanesische Spezialitäten. Das Restaurant befindet sich direkt auf der Hauptstraße und hat sowohl vegetarische Gerichte als auch Gerichte mit Fleisch auf der Karte.

Heidelberg hat also viel zu bieten und es gibt viel zu entdecken. Viel Spaß bei eurer ganz persönlichen Entdeckungstour durch Heidelberg!

Weitere nützlich Informationen zu aktuellen Veranstaltungen, die Abfahrtspläne für Bus und Bahn oder freie Parkplätze findet ihr außerdem in der „Mein Heidelberg-App“.