Der DFB und die DFL beschenkten das IWP und die Hochschule zum Abschluss des 10. Kurses „Sicherheitsmanagement im Fußball“. Die Teilnehmer des vergangenen Jahres erhielten ihre Zertifikate.

Am 6. Oktober fand unter Wahrung der aktuellen Corona-Sicherheitsmaßnahmen die Zertifikatsfeier des 10. Kurses „Sicherheitsmanagement im Fußball“ statt. Die Weiterbildung wird seit 2011 gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) sowie der Deutschen Fußball Liga (DFL) erfolgreich im Institut für Weiterbildung und Personalentwicklung (IWP) an der SRH Hochschule Heidelberg durchgeführt. 10 der insgesamt 15 Absolventinnen und Absolventen sind der Einladung nach Heidelberg gefolgt und erhielten von der stellvertretenden DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich ihr Abschlusszertifikat. Zu den Gratulanten zählten ebenfalls Studienleiter Markus Homburg (SRH), Hendrik Grosse-Lefert (DFB), Joachim Baur (DFL) sowie die 13 Teilnehmer des 11. Kurses „Sicherheitsmanagement im Fußball“, der ebenfalls am 6. Oktober startete.

Seit 2011 haben rund 150 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Ligen sowie Verbänden am Kontaktstudium teilgenommen, um das Handwerkzeug des professionellen Sicherheitsmanagements für Sportgroßveranstaltungen zu erlernen.

Neben den Zertifikaten gab es weitere Gründe zu feiern: Zum 50-jährigen Hochschuljubiläum im vergangenen Jahr sowie im Zuge der erfolgreichen und kontinuierlich wachsenden Kooperation zwischen dem DFB, der DFL und der SRH Hochschule Heidelberg, erhielten das IWP sowie die Hochschulleitung ein von der Nationalmannschaft unterzeichnetes Trikot und den DERBYSTAR Fußball der Bundesligasaison 2020/2021. Auf dem Foto präsentieren Sebastian Brockmann (IWP) sowie Prof. Dr. Markus Breuer (Prorektor) stolz die Geschenke.

Die SRH Hochschule Heidelberg und das IWP im Besonderen freuen sich sehr, mit dem DFB und der DFL zwei starke und prestigeträchtige Institutionen zu ihren Kooperationspartner im Bereich Weitbildung zu zählen.