Prorektor Prof. Dr. Gustav Rückemann wurde in kleinem Kreise verabschiedet. 

Er wünschte sich keine hochoffizielle oder pompöse Verabschiedung – der Mann der leisen Worte. Und doch waren alleine schon drei (Alt-)Rektoren anwesend: Prof. Dr. Hahn, Prof. Dr. Dr. h.c. Winterberg und Prof. Dr. Katja Rade, die ihn nur acht Wochen im Amt erlebt hat. Winterberg, der seine gesamte Amtszeit als Rektor der Hochschule Heidelberg mit Rückemann bestritten hat, fand sehr persönliche Worte der Dankbarkeit an den scheidenden Prorektor und überbrachte auch die Grüße und besten Wünsche des Gesellschafters. Hochs und Tiefs, viele Veränderungen und stetig wachsende Herausforderungen – das alles hat Rückemann in tiefster Verbundenheit mit der SRH erlebt. Prorektorin Prof. Dr. Carolin Sutter zeigte all seine Stationen und Schwerpunkte im Rahmen seiner Tätigkeit auf.

Krönender Abschluss für diese „Lebensphase SRH“ – oder besser gesagt, der musikalische Höhepunkt der Verabschiedung – war das Trompetenstück von Pfarrer Dr. Harald Pfeiffer.

„Wir, die SRH Hochschule Heidelberg mit allen Mitarbeitenden und Studierenden, bedanken uns von Herzen bei Gustav Rückemann für die eingebrachten Erfahrungen, Ideen und den Qualitätsanspruch, der mit seiner Arbeit stets einherging.  Wir wünschen ihm für die Zukunft Gesundheit, viel Zeit mit der Familie und eine Erfüllung aller seiner noch offenen Wünsche“, sagte Sutter.