Wir haben eine neue Partnerhochschule: die Vietnamese-German University in Ho-Chi-Minh-Stadt.

Die Unterschiede zwischen Nord und Süd, Tief- und Hochland, Arm und Reich sind gewaltig. Ein Land der Vielfalt, der Gegensätze, der Widersprüche – Vietnam.

Der Tigerstaat mit 95,5 Millionen Einwohnern ist mehr als nur ein Urlaubsziel. Neben der langjährigen Kultur und wunderschönen Natur wächst auch der Bildungssektor immer weiter.Vietnam treibt in Forschung und Wissenschaft stetig Reformen voran, weg von den alten, sozialistischen hin zu modernen, offenen Strukturen. Die Zahl der Studierenden in Vietnam ist auf ca. 1.700.000 angestiegen und die Anzahl der Promotion stieg auf 1.543. Das spiegelt sich auch in der Forschung, in den Bereichen Industrie 4.0, künstlicher Intelligenz und im Umweltschutz wider.

Mit dem Ziel die führende Forschungsuniversität Südostasiens zu werden, leistet die Vietnamese-German University in Ho-Chi-Minh-Stadt Pionierarbeit als erste autonome Hochschule des Landes. Mehr Dynamik für Innovation –  hierfür hat Vietnam Hindernisse abgebaut, die den ausländischen Studieren die Zulassung vereinfachen und die sprachlichen Hürden minimieren. Warum sollten unsere Studierenden an diese Partnerhochschule gehen?

Eine Partnerschaft mit einer vietnamesischen Hochschule ermöglicht es den SRH Studierenden, ein Auslandssemester abseits des Main-Stream, aber auch außerhalb ihrer eigenen „Comfort-Zone“ zu erleben. Dies trägt in hohem Maße zur eigenen Persönlichkeitsbildung bei, insbesondere wenn kulturelle Unterschiede zu überwinden sind, zeugt aber in einem Lebenslauf von Mut und der Bereitschaft, Neues zu erfahren. - Bettina Pauley, International Office

Derzeit gibt es bereits  mehr als 150 Hochschulkooperationen zwischen Deutschland und Vietnam (laut HRK-Hochschulkompass). Bedingt durch den Fortschritt, siedeln sich vietnamesische Studierende wegen des großen Interesses an Masterprogrammen und Promotionsangeboten auch häufiger in Deutschland an. Die beliebtesten Fächergruppen vietnamesischer Studierender, die 1,7% der ausländischen Studierenden in Deutschland ausmachen, sind Recht, Wirtschaft, Ingenieurwissenschaften und Mathematik. Begünstigt wird der zwischenstaatliche Wissensaustausch durch das DAAD-Programm zur Förderung von Hochschulexzellenz in der Entwicklungszusammenarbeit.

Auch wenn Vietnam einen gesellschaftlichen Wandel in ihrem kommunistisch geprägten Politiksystem durchlebt, verbindet uns eins – das Streben nach Bildung und Fortschritt.

16. September 2019 Ersin Aydin