Das Hochschulforum Digitalisierung berät unsere Hochschule in unserer Digitalisierungsstrategie.

Welche digitalen Kompetenzen brauchen die Studierenden für ihr Berufsleben, und wie können digitale Lehr- und Lernelemente gezielt eingesetzt werden, um Präsenzlehre zu verbessern? Um diese Themen geht es gestern und heute an unserer Hochschule im Rahmen einer Strategieberatung durch das Hochschulforum Digitalisierung. Studierende und Lehrende diskutieren dabei mit Digitalisierungsexperten aus anderen Hochschulen über die Zukunft des Lernens. „Der Digitalisierungsprozess ist Bestandteil unseres Studienmodells CORE. Die Peer-to-Peer-Beratung hilft uns dabei, die richtigen Weichen dafür zu stellen“, sagte Prorektorin Prof. Dr. Carolin Sutter.

Auch Studierende sind in den Prozess zur Peer-to-Peer-Beratung einbezogen. „Digitale Kompetenzen sind für uns noch nicht so greifbar. Für uns sind auch die Messkriterien wichtig“, äußerte sich der Student Simon Lorenz in diesem Zusammenhang.