Ab Montag, 20. Mai, muss mit Verkehrsbehinderungen am Autobahnkreuz Heidelberg gerechnet werden. Bis September 2019 werden die Auf- und Abfahrten saniert und müssen dafür abschnittsweise voll gesperrt werden.

Für den Verkehr von und nach Heidelberg bedeutet das:

Von Montag, 20. Mai, bis Ende Juli ist aus Richtung Frankfurt die Abfahrt zur A 656 nach Heidelberg gesperrt sowie von Heidelberg die Auffahrt auf die A 5 nach Karlsruhe.

Von Ende Juli bis Ende September ist aus Richtung Karlsruhe die Abfahrt auf die A 656 nach Heidelberg gesperrt sowie von Heidelberg die Auffahrt auf die A 5 nach Frankfurt.

Die Durchfahrt auf der A 5 sowie der A 656 ist jederzeit frei.

Es ist eine großräumige Umleitung über die Anschlussstellen (AS) Heidelberg-Schwetzingen und Dossenheim ausgeschildert: Der Autoverkehr soll diese nutzen, um auf die baustellenfreie Gegenfahrtrichtung zu wechseln. Das heißt, der Verkehr aus Richtung Frankfurt zum Beispiel wird am Heidelberger Kreuz vorbei zur AS Heidelberg-Schwetzingen geleitet, und von dort zurück zum Heidelberger Kreuz.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Karlsruhe: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Seiten/pressemitteilung.aspx?rid=1492