Die Studierenden der Fächer BWL, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftspsychologie geben der SRH Hochschule Heidelberg sehr gute Noten, insbesondere bei den Kriterien Betreuung, Prüfungen und Praxisbezug.

Im aktuellen CHE Hochschulranking hat die SRH Hochschule Heidelberg von ihren Studierenden in den Fächern BWL und Wirtschaftsrecht Bestnoten erhalten: Bei den Kriterien Betreuung, Studienorganisation und Prüfungen landete die Hochschule in der Spitzengruppe. In beiden Fächern wurde der sehr gute Kontakt zur Berufspraxis gelobt. Mit der Unterstützung im Studium und für ein Auslandsstudium, dem Lehrangebot, dem Praxisbezug und den Angeboten zur Berufsorientierung zeigten sich die BWL-Studierenden darüber hinaus sehr zufrieden. Im Fachbereich Wirtschaftsrecht lobten die Studierenden vor allem die allgemeine Studiensituation und den Kontakt zur Berufspraxis. Das Fach Wirtschaftspsychologie wurde in diesem Jahr erstmals im CHE Hochschulranking erhoben. An der SRH Hochschule Heidelberg wurde die Unterstützung am Studienanfang und der Kontakt zur Berufspraxis in diesem Fach als sehr gut bewertet.

„Wir freuen uns sehr über das hervorragende Abschneiden unserer Hochschule im aktuellen CHE Hochschulranking“, sagt Prof. Dr. Carsten Diener, Rektor der SRH Hochschule Heidelberg. „Wir möchten unsere Studierenden zu Persönlichkeiten ausbilden, indem wir ihnen jene Kompetenzen mitgeben, die sie für ihren späteren Beruf benötigen. Dass wir im Kriterium Betreuung und Praxisbezug so gut abschneiden, bestätigt uns in diesem Weg.“

Die SRH Hochschule Heidelberg lehrt nach dem CORE-Prinzip (Competence Oriented Research and Education), das die Studierenden in den Mittelpunkt stellt und gezielt Kompetenzen für den Beruf vermittelt. „In unserem Studienmodell  konzentrieren sich die Studierenden fünf Wochen lang auf ein Thema, das sie mit einer Prüfung abschließen. Diese Prüfungen sind praxisorientiert und messen genau die Kompetenzen, die die Studierenden für ihren späteren Beruf benötigen“, erklärt Prof. Dr. Carolin Sutter, Leiterin der SRH Akademie für Hochschullehre. „Die gute Bewertung der Studierenden bei diesem Kriterium zeigt, dass sie diesen Ansatz zu schätzen wissen.“ Dabei heben die Studierenden besonders die zeitliche Verteilung der Prüfungstermine positiv hervor, die Transparenz des Systems und die Abstimmung des Lehrangebots auf die Prüfungsanforderungen.

Im aktuellen Hochschulranking, für das das CHE mehr als 300 Universitäten und Hochschulen untersucht hat, ist die SRH Hochschule Heidelberg in den Fachbereichen Wirtschaftsrecht, BWL und Wirtschaftspsychologie vertreten. Auch die Studiengänge International Business and Engineering und Wirtschaftsinformatik wurden positiv bewertet. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von rund 120.000 Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Das Ranking ist online abrufbar unter: www.zeit.de/che-ranking

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Wirtschaftsrecht
Spitzengruppe in den Kriterien Studiensituation, Studienorganisation, Kontakt zur Berufspraxis, Prüfungen und Räume; im bundesdeutschen Vergleich gehört die SRH Hochschule Heidelberg mit den Werten in diesem Fach zu den besten Hochschulen.
„Extrem motivierte Dozenten und sehr hoher Praxisbezug“, schreibt ein Studierender in der Detailauswertung des Rankings.

BWL:
Spitzengruppe in den Kriterien Lehrangebot, Studienorganisation, Betreuung, Unterstützung im Studium, Prüfungen, Auslandsaufenthalte, Angebote zur Berufsorientierung, Räume und Praxisbezug . Auch die Unterstützung am Studienanfang und die internationale Ausrichtung sind überdurchschnittlich.
„Einer der Aspekte, die ich an der SRH am meisten schätze, ist die Lehrmethode, die sehr engagiert und interaktiv ist“, sagt einer der Studierenden.

Wirtschaftspsychologie:
Sehr gute Bewertungen in den Kriterien Unterstützung im Studium und Kontakt zur Berufspraxis