Ihr seid neu in Heidelberg und kennt euch in der Stadt noch nicht wirklich aus? Egal zu welcher Jahreszeit: Wir-Online Redakteurin Charlotte Graf gibt euch einige Tipps, wo ihr in eurer Mittagspause schnell und gut essen gehen könnt.

Das Essen ist in unserem Alltag, gerade bei dem ganzen Lernstress, wohl das Wichtigste, um bei Laune zu bleiben. Der Lieblingsplatz auf dem Campus der Studierenden ist definitiv unsere Mensa – das Cube. Von Fleisch und Fisch bis hin zu vegetarischen Beilagen, findest du im Cube einfach alles. Auch an Nachtisch und Salaten gibt es eine Riesenauswahl. Medien- und Kommunikationsmanagement-Studentin Steffanie freut sich jede Woche auf den leckeren Burger, den es an der Wochentheke gibt.

Wenn du in der Mensa nicht das richtige Essen für dich findest oder mal ein bisschen Abwechslung brauchst, dann gibt es noch viele Möglichkeiten, wie du deine Mittagspause verbringen kannst.

Im Herbst: Viele Studierende bestellen sich einfach eine Pizza an den Campus. Kleiner Tipp: Bestelle die Pizza am besten auf eine bestimmte Uhrzeit vor, so vermeidest du das lange Warten auf die Pizza in deiner Mittagspause. Kleiner Funfact: Bei uns kam die Pizza einmal zu früh und wurde in die Vorlesung reingebracht :D. Also sagt nochmal klar und deutlich, zu welcher Uhrzeit ihr die Pizza haben möchtet. Und damit ihr nicht in einem Vorlesungsraum essen müsst, gibt es genug Plätze auf dem Campus verteilt, wo ihr euer Mittagessen genießen könnt. Vorausgesetzt, es regnet nicht. Sonst sind die Lernräume im Kellergeschoss im ARC auch eine gute Lösung ;).

Im Winter: Auch im Winter  lohnt sich die fünfminütige Bahnfahrt an den Bismarckplatz zum Weihnachtsmarkt. Falls es dort dieses Jahr einen kleinen Weihnachtsmarkt geben sollte, dann lohnt es sich sehr, dort für einen Crêpe oder eine Bratwurst hinzufahren, oder für einen schnellen Glühwein (natürlich alkoholfrei) , bevor es dann wieder mit der Vorlesung weitergeht. Aber Achtung: Ihr habt nur 1 Stunde und 15 Minuten Mittagspause, das heißt, ihr braucht einen strammen Zeitplan, um dann nicht doch zu spät zur Vorlesung zurückzukommen. Aber wenn ihr eurem Dozenten gebrannte Mandeln mitbringt, sieht er vielleicht mit einem Lächeln darüber hinweg.

Im Frühjahr: Wenn ihr ein Fahrrad am Campus habt – man findet immer öfter auch E-Roller auf dem Gelände – dann könnt ihr auch in Wieblingen auf Erkundungstour gehen. In der Mannheimer Straße, die parallel zum Neckar durch Wieblingen führt, findet man auf die Schnelle Döner oder auch mediterrane Kost. Weiter hinten geht es links in den Grenzhöfer Weg, dort findet man diverse Supermärkte und kleinere Restaurants.

Im Sommer: Es ist viel zu warm für eine warme Mahlzeit, und eigentlich möchte man mit seinen Freunden nur an den See und schwimmen gehen. Damit du dich ein wenig abkühlen kannst, gibt es in Wieblingen einen sehr leckeren Eis-Laden, der auch viele abwechslungsreiche Eissorten anbietet. Zusätzlich kannst du dir dort eine Waffel machen lassen oder aber auch einen leckeren Eiskaffee trinken. Einen Besuch ist das „OK kool“ auf jeden Fall wert.

Egal, auf was ihr Lust habt, ihr werdet überall das Richtige für euch finden. Denn die SRH Hochschule Heidelberg liegt so zentral, dass ihr sehr viele Möglichkeiten habt, eure Mittagspause zu verbringen.

Guten Appetit!