Im Rahmen der öffentlichen Vorlesungsreihe „European Lectures“ ist Prof. Dr. Werner Patzelt vom Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Dresden am 16. Mai 2018 um 15:30 Uhr zu Gast an der SRH Hochschule Heidelberg.

Ein starkes Europa ist entscheidend für unseren Frieden, unseren Wohlstand und unsere Sicherheit. Doch was bedeutet „starkes“ Europa? Die einen wünschen sich „Vereinigte Staaten von Europa“ als globale Ordnungsmacht auf Augenhöhe mit USA und China. Die anderen denken an die Fortentwicklung des bestehenden „Europa der Vaterländer“. Prof. Dr. Werner Patzelt vom Institut für Politikwissenschaften der Technischen Universität Dresden ist am 16. Mai um 15:30 Uhr zu Gast an der SRH Hochschule Heidelberg, um diese Fragen zu diskutieren. In seinem Vortrag will er über die Gestaltungsmöglichkeiten aufklären und mögliche Szenarien aufzeigen.

Dr. Werner Patzelt ist seit 1992 Professor für Politische Systeme und Systemvergleich an der Technischen Universität Dresden. Seine zahlreichen Publikationen befassen sich mit dem Parlamentarismus und mit Deutschlands Politik und Kultur sowie mit dem Evolutorischen Institutionalismus. Er ist unter anderem Mitglied des Executive Committee der International Political Science Association.

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „European Lectures“, die die SRH Hochschule Heidelberg mit dem Netzwerk zukunftsfähige Bildung (NzB) ins Leben gerufen hat. Ziel ist es, mit internationalen Experten und Akteuren der Zivilgesellschaft über die Herausforderungen und Perspektiven der Europäischen Union zu diskutieren und Denkanstöße zu geben. Die Ringvorlesung richtet sich an alle Interessierte aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen!

Vortrag „Können wir noch ein starkes Europa schaffen?“

Prof. Dr. Werner Patzelt

Mittwoch, 16. Mai 2018, 15:30 – 17:00 Uhr

Ludwig-Guttmann-Straße 6

69123 Heidelberg

 

Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen bitten wir um Voranmeldung hier.